Leitbild

Nachfolgend beschreiben wir kurz und prägnant das Leitbild der FTS

  • Wir wollen, dass sich Spieler und Verein weiter entwickeln. Dies bedeutet Bewährtes zu bewahren und bei Bedarf neue Wege einzuschlagen.
  • Wir stehen für Freude am Erfolg. Dabei vergessen wir aber nicht den Gleichheitsgrundsatz bei Geschlecht, Religion, sozialer Herkunft oder Leistungsfähigkeit. Spaß am Spiel und soziales Verhalten haben absolute Priorität.
  • Die Basis unseres Handelns ist der Fairplay-Gedanke und der respektvolle Umgang miteinander!
  • Gute Trainer und Betreuer sind eine wichtige Säule des Vereins. Sie trainieren mit Verantwortung und nach den Prinzipien unseres Vereins, den jeweiligen Abteilungen sowie den übergeordneten Verbänden.
  • Wir sehen Trainer grundsätzlich als Vorbilder – insbesondere im Jugendbereich. Deswegen
    • kein Alkohol beim Training und / oder während die Spieler im Trikot stecken
    • keine Zigaretten beim Training und / oder während die Spieler im Trikot stecken
    • verbale Entgleisungen gegen die gegnerische aber auch eigene Mannschaft, den Schiedsrichtern, den Eltern und Gästen sind absolut tabu.
  • Wir betrachten das ehrenamtliche Engagement als Basis für unsere Vereinsarbeit. Alle sind aufgerufen, sich nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten zu engagieren und einzubringen – es gibt immer etwas zu tun! Wo dies möglich ist, fördert und unterstützt der Verein dieses Engagement.
  • Wir verstehen insbesondere im Jugendbereich die Eltern als Partner. Auch sie sind Vorbilder und Teil der gemeinsamen Entwicklung.
  • Alle die Verantwortung übernehmen bekennen sich zu diesem Leitbild.