SC Hesselbach – FTS 3:6

In einem torreichen Spiel entschied am Ende die Cleverness das Spiel zugunsten der FTS. Trotz Unterzahl – die FTS konnte nur 10 Mann stellen – traf Melos bereits in der 2. Minute zur 1:0 Führung für die FTS. Auf dem schweren Geläuf war ein gutes Passspiel nur schwer möglich, was die Partie mit zunehmender Dauer zu einem Kampfspiel machte. Nach einer Slapstickeinlage des FTS Torhüters, war der Hesselbacher Stürmer in der 17. Minute schneller am Ball als der Torwart und konnte etwas überraschend zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Motto „Mund abputzen und weiter machen“, erspielten sich die Jungs der FTS weiter Chancen, die aber bis zur 27. Minuten nicht genutzt werden konnte. In der besagten Minute nahm sich Simon ein Herz und zimmerte das Runde aus ca. 20 Metern ins Eckige. Dasselbe wiederholte Simon in der 32. und 35. Minute, was einem astreinen Hattrick gleichkam. Und so ging es beim Spielstand von 4:1, aus Sicht der FTS, in die Pause.

In der zweiten Halbzeit machte sich zunächst die Unterzahl der FTS bemerkbar und der SC konnte – begünstigt durch zwei unnötige Ballverluste in der Abwehr – auf 3:4 verkürzen, wobei man zugeben muss, dass das 2:4 ein herrlicher Treffer war! Nach dem Anschlusstreffer zum 3:4 in der 50. Minute sah es kurz so aus, als würde die Partie kippen. Aber trotz Unterzahl übernahm die FTS ab der 55. Minute wieder das Geschehen und die Kontrolle. Dem kraftraubenden Untergrund mussten nun auch die Spieler des SC Tribut zollen, so dass die FTS das Spiel bis zum Ende clever gestalten und in der 63. und 65. Minute noch die Treffer zum 5:3 und 6:3 erzielen konnte.

Ungeschlagen Herbstmeister – Respekt! 😉