FTS – JFG Churfranken 2:3 (1:2)

Nach schwacher zweiten Halbzeit Spiel verloren

Mit dem tiefen und schwer bespielbaren Boden hatten beide Teams heute so ihre Schwierigkeiten. Nicht nur der Boden bereitete uns Probleme, sondern vor allem unsere Schlafmützigkeit in den ersten zwanzig Spielminuten. Wir hatten das Spiel eigentlich im Griff, waren in der 9. und 17. Minute im Tiefschlaf und schon stand es 0:2. Wie immer vergaben wir aber auch gute Chancen, da fehlt uns einfach die Ruhe und Cleverness vor dem Tor. Vielleicht auch der letzte Wille, das Tor einfach mal machen zu wollen.

Nach dem Rückstand wachten wir dann so langsam auf und stellten in der Abwehr auf 3er Kette um.Nach einem schönen Zuspiel von Karl traf Milad in der 24. Minute zum 1:2.

Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.

Unser Cheftrainer gab genaue Anweisungen für die zweite Halbzeit. Die Umsetzung lies leider zu wünschen übrig. Zu behäbig und zu langsam bewegten wir uns ab der 41. Minute. Gedanklich waren wir nicht im Spiel. Wie immer ließen wir dann auch wieder gute Chancen aus.

So kam es wie es kommen musste, in der 70. Minute machten die Gäste das 1:3. Erst nach dem Anschlusstreffer zum 2:3 durch einen wunderschönen Weitschuss von Yusuf aus 20 Metern ging noch mal ein Ruck durch das Team. Doch das Aufbäumen kam leider zu spät.

So blieb es bei der enttäuschenden 2:3 Niederlage gegen einen bis dahin punktgleichen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Wir schafften es  nicht, die gute Leistung im Trainingsspiel unter der Woche gegen unser A-Junioren heute auf dem Platz zu bestätigen. Jetzt gilt es im Training so schnell wie möglich die Fehler zu besprechen und im Spiel abzustellen, um in den letzten beiden schweren Spielen vor der Winterpause in Aubstadt (Platz drei in der Tabelle) und gegen Viktoria Aschaffenburg (Tabellenführer) noch etwas Zählbares zu holen.