FTS III – Üchtelhausen/Zell II 5:2

Endlich… die ersten Punkte sind eingefahren!

In einem sehr fairen Spiel durften unsere Jungs mal wieder spüren, wie sich ein Sieg anfühlt. Vor dem Anpfiff wurden wir erneut gebeutelt. Tobias Söllner musste nach wenigen Minuten wieder verletzt vom Platz, Emre Demir sagte wegen Unwohlseins in der Nacht zuvor ab. Lukas Glaser hatte an seinem Geburtstag wegen einer Erkältung kurzfristig abgesagt (gute Besserung und alles Gute zum Geburtstag auch von dieser Stelle…), Spielführer Igor weilte im Kurzurlaub, usw. usw.

Gut nur, dass wir durch Sven und Kim Herder zum Ausgleich eine gute Unterstützung erhielten. Oder war es doch das erstmalige Mitwirken des Herrn Doktor Meneli Papadimitriou?

Es gab durchaus noch mehr Erwähnenswertes. Beim zeitgleich stattfindenden Spiel der BOL C Jugend erschien kein Schiedsrichter. Dies hatte zur Folge, dass unser eigentlich eingeteilter Schiedsrichter Elflein zum Gartenstadtplatz marschierte und der Trainer der Üchtelhäuser Luper Ludwig dessen Part übernahm. Klasse, wie der diese Aufgabe meisterste. Immer neutral und fehlerfrei. Ein Videobeweis war in keiner Szene des Spiels erforderlich.

Es kann durchaus sein, dass seine Spieler die Unterstützung durch ihn vermissten. Nicht alltäglich, aber durchaus sehenswert waren unsere beiden Tore zum 1:0 (10. Ovidiu Buda, überlegt mit der Breitseite aus ca. 16m) und 2:0 (15., vehementer Schuss durch Hasan Mohamad aus knapp 20m). In beiden Fällen zeigte sich die Abwehr der Gäste nicht ganz konzentriert. Da ließen wir uns natürlich nicht lange Bitten: Im Mittelfeld liefen zwei unserer Spieler ungeschickt aufeinander und landeten auf dem Hosenboden. Schnell und gewitzt nutzten die Gäste den freien Raum und schoben schon zwei Minuten später zum Anschlusstreffer ein. Nun wog das Spiel rasch hin und her. Alleine die beiden guten Tormänner verhinderten eine frühe Torflut. Chancenlos waren dann beide dennoch kurz vor der Halbzeit, als Nawrat Krzysztof zum 3:1 für uns traf. Nur kurzzeitig konnten wir uns freuen, da Stefan Bickel in der 43. erneut den Anschluss herstellte.

Nun stand das Spiel „Spitz auf Knopf“, mehrfach durfte sich Sven Herder auszeichnen und konnte uns vor dem Ausgleich bewahren. Knapp 15 in vor dem Ende dann die Vorentscheidung: Hasan (76.) mit seinem zweiten Treffer und Kim Herder (86.) sorgten schließlich für den nicht ganz unverdienten ersten 3er in dieser Runde.

Bleibt die Hoffnung, dass die Jungs „Lust auf mehr… “ entwickeln.

Schreibe einen Kommentar